Kommt ein Zebra auf einen Bauernhof

Kommt ein Zebra auf einen Bauernhof und trifft die Hühner.

“Was macht Ihr denn hier?”

“Wir legen Eier, das freut die Menschen.”

Hmm, denkt sich das Zebra und schlendert weiter. Es trifft die Kühe.

“Was macht Ihr hier auf dem Bauernhof?”

“Wir geben den Menschen Milch.”

Hmm, denkt sich das Zebra und spaziert weiter. Es trifft den Hengst.

“Und was ist Deine Aufgabe hier?”

“Zieh Deinen albernen Pyjama aus, dann zeig ich es Dir!”

Ein Elefant und ein Löwe wandern durch die Wüste

Ein Elefant und ein Löwe wandern durch die Wüste. Nach einigen Kilometern fragt der Löwe:
“Können wir vielleicht mal eine Nummer schieben? – Ich bin gerade tierisch geil!”.”Kein Problem!”, sagt der Elefant und die beiden legen los. Nach einer weile fragt der Löwe:
“Kannst du ein wenig mit dem

Arsch wackeln? – Darauf steh ich nämlich.”

“Kein Problem!”, sagt der Elefant.

Nach dieser kleinen Unterbrechung wandern beide weiter. Etliche Kilometer später fragt der Elefant:
“Können wir vielleicht noch eine Nummer schieben? – Jetzt bin ich tierisch geil!”.”Geht klar – vorhin durfte ich, jetzt darfst du.”

Beide legen wieder los. Nach einer Weile fragt der

Elefant:
“Kannst du vielleicht auch ein wenig mit dem Arsch wackeln – ich mag das nämlich auch!”

“Naja”, sagt der Löwe “wenn du ihn ein wenig rausziehst, kann ich vielleicht mit dem Kopf nicken.”

Papagei

Ein Freund von mir war lange Zeit ein überzeugter Junggeselle. Der einzige, mit dem er sein Leben teilte, war ein Papagei. Der konnte nicht nur sprechen, sondern er verfügte auch über ein riesiges Repertoire an schmutzigen, anzüglichen und verdorbenen Zoten. Solange es keine Frau im Hause gab, war das auch kein Problem. Eines Tages beschloss mein Freund, sich doch zu verehelichen. Er nahm den Papagei an die Seite und sagte ihm (unter Männern):

“Morgen komme ich mit meiner Ehefrau nach Hause. Von Dir erwarte ich, dass Du die Zoten und Sprüche in Zukunft unterlässt. Andernfalls kommst Du in den Zoo, verstanden?!”

Gesagt, getan, am nächsten Tag kam das glückliche Paar nach Hause. Es stürmte sofort ins Schlafzimmer, um die Koffer für die Flitterwochen zu packen. Wie es denn so geht, der zweite Hausschuh passte nicht in den Koffer.

“Ich schieb’ ihn rein und Du setzt Dich drauf”, sagte mein Freund zu seiner Frau. Unter Ächzen und Stöhnen versuchten die beiden ihr Glück ­ vergeblich.

“Schatz”, sagte seine Frau, “wir schieben ihn beide rein und setzen uns beide drauf.”

In dem Moment erklang die Stimme des Papageis aus dem Wohnzimmer:
“Und wenn ich hundertmal in den Zoo komme, das muss ich gesehen haben…”

Zwei Männer sind zu Fuß in der Wüste unterwegs

Zwei Männer sind zu Fuß in der Wüste unterwegs, als sie plötzlich einem Löwen gegenüberstehen.

Da fasst der eine Mann in seinen Rucksack, holt ein Paar Turnschuhe heraus und beginnt, diese anzuziehen.

Sagt der andere Mann zu ihm:
“Bist Du naiv! Glaubst Du wirklich, Du könntest wegen der Turnschuhe schneller laufen als der Löwe?”

Entgegnet der andere:
“Ich muß ja nur schneller laufen als Du…”

Auf der Flucht vorm Finanzamt…

Im Urwald…eine Schnecke kriecht so schnell sie kann und trifft einen Elefanten.

Elefant:
“Hey, Schnecke! Warum kriechst Du denn so schnell?”

Schnecke:
“Oh, ich bin auf der Flucht vorm Finanzamt!”

Elefant:
“Auf der Flucht vorm Finanzamt? Wieso das denn?”

Schnecke:
“Ganz einfach – ich hab ein Haus, meine Frau hat ein Haus und meine Kinder haben auch alle ein Haus…”

Elefant:
“Oh, warte! Ich flüchte mit Dir!”

Die beiden flitzen so schnell es geht und treffen einen Bären.

Bär:
“Hey, ihr beiden! Warum rennt Ihr denn so?”

Schnecke:
“Wir sind auf der Flucht vorm Finanzamt!”

Bär:
“Wieso denn das?”

Schnecke:
“Ich hab ein Haus, meine Frau hat ein Haus und meine Kinder haben auch alle ein Haus…”

Elefant:
“Ich lebe auf großem Fuß, meine Frau lebt auf großem Fuß und meine Kinder leben auch alle auf großem Fuß…”

Bär:
“Oh, meine Güte – da flüchte ich mit Euch”.

Nach einer Weile kommen sie an einen Baum, auf dem ein Pavian sitzt.

Pavian:
“Nanu? Was ist denn mit Euch los? Warum rennt Ihr so schnell?”

Schnecke:
“Wir sind auf der Flucht vorm Finanzamt!”

Pavian:
“Wieso das denn?”

Schnecke:
“Ich hab ein Haus, meine Frau hat ein Haus und meine Kinder haben auch alle ein Haus…”

Elefant:
“Ich lebe auf großem Fuß, meine Frau lebt auf großem Fuß und meine Kinder leben auch alle auf großem Fuß…”

Bär:
“Ich hab einen Pelz, meine Frau hat einen Pelz und meine Kinder haben auch alle einen Pelz…”

Da lacht der Pavian:
“Ach,” grinst er.

“Dann rennt Ihr nur weiter! – Mir können die nix: Ich hab nichts am Arsch, meine Frau hat nichts am Arsch und meine Kinder auch nicht…!”

Eine Maus rennt vor einer Katze um ihr Leben

Eine Maus rennt vor einer Katze um ihr Leben. In einem Kuhstall angelangt, findet sie keinen Schlupfloch, deshalb versteckt sie sich im Schatten einer Kuh. Die Kuh denkt sich, ich helfe der Maus mal, und macht einen großen Haufen auf die Maus, um sie darin zu verstecken. Die Katze sieht den Schwanz der Maus aus dem Haufen rausschauen, zieht es hinaus und frisst die Maus dennoch.

Frage : Was sagt uns dies?

Ergebnis:

1.) Nicht jeder der dich anscheißt ist dein Feind.

2.) Nicht jeder der dich aus der Scheiße holt ist dein Freund.

3.) Und wenn du schon so tief in der Scheiße hängst, dann zieh gefälligst dein Schwanz ein.!

Hase, Fuchs und Bär bei der Musterung

Hase, Fuchs+Bär bei der Musterung. Alle 3 wollen nicht ihren Pflichten nachgehen. Hase:
“Wenn wir dem Fuchs den Schwanz abschneiden muß er sicher nicht zur BW!”Gesagt getan, denn ein Fuchs ohne Schwanz ist kein Fuchs. Fuchs ins Büro-kommt nach ein paar Min. wieder heraus und jubelt! “Muß nicht hin, ohne Schwanz läuft nichts!

“Fuchs:”Hase, wir schneiden Dir die Ohren ab. Denn ohne Ohren bist Du auch kein richtiger Hase!

“Gesagt-getan. Hase ins Büro-kommt wieder heraus und jubelt:”Ohne Ohren kein Hase. Muß auch nicht zur BW!

“Hase zum Bären:”Wir schlagen Dir die Zähne raus! Denn ohne Zähne bist Du kein Bär!

“Gesagt getan. Der Bär kriegt mächtig auf die Fresse und geht ins Büro. 10 Min. 20 Min. Dann kommt er raus und Hase+Fuchs schauen ihn erwartungsvoll an. der Bär:”Muß nicht zur BW!

“Hase:”Cool. Warum nicht?

“Bär:”Binn zu dick!!”

Es gibt immer einen Weg

Da kam ein Städter und kaufte von einem Bauern einen Esel für 100 Euro. Der Bauer versprach das Tier am nächsten Tag bei dem Käufer abzuliefern.

Am nächsten Tag kam der Bauer und bedauerte, dass der Esel gestorben war.

“In dem Fall”, sagte der Städter, “will ich mein Geld zurück.”

Der Bauer bedauerte wieder, denn er hatte das Geld schon am Vortag ausgegeben. Also sagte der Städter er wolle den toten Esel haben.

“Nun, was willst du mit dem Kadaver?”

“Ich werde ihn verlosen!”

“Du kannst doch keinen toten Esel verlosen!”

“Sicher kann ich, pass nur auf: Ich sag niemandem, dass er tot ist!”

Einen Monat später treffen sich die zwei wieder.

“Na, hast du den toten Esel losbekommen?”

“Sicher! Ich habe 500 Lose zu je 2 Euro verkauft und hab 998.00 Euro Profit gemacht!”

“Hat sich denn da keiner beschwert?”

“Nur der, der gewonnen hat. Und dem hab ich seine zwei Euro zurückgegeben.”

Koch

Der Koch sagt zu seinem Lehrling: „Für das nächste Rezept nimmst du ein Drittel Kaffee, zwei Drittel Milch und ein Drittel Sahne.“

Meint der Lehrling: „Aber das sind doch dann vier Drittel, das geht doch gar nicht.“

„Na und?“, erwidert der Koch, „dann nimmst du halt nen größeren Topf!“

Mein Freund hat mich kurzfristig zum Finale der Fußball Weltmeisterschaft eingeladen

Mein Freund hat mich kurzfristig zum Finale der Fußball Weltmeisterschaft eingeladen, er hat noch ein Ticket übrig.

Leider heirate ich an diesem Tag. Wenn du jemanden kennst, der Interesse hat, sag bitte kurz Bescheid: Sie wartet vor der Gottlieb-Kirche, ist blond, 1,70 groß und heißt Stephanie.

Pfarrer

Daniel trifft seinen alten Pfarrer

Pfarrer:
Daniel – wie geht’s dir denn so?

Daniel:
Sehr gut, danke! Ich hätte nur einen Wunsch!

Pfarrer:
Mein Sohn, was wünschst du dir denn?

Daniel:
Herr Pfarrer, ich wäre gerne unsterblich!

Pfarrer:
Aber da weiss ich was für dich.

Daniel:
Wirklich? Sie wissen wie man unsterblich wird?

Pfarrer:
Du musst einfach heiraten.

Daniel:
Ist das so einfach? Ich muss nur heiraten und dann werde ich unsterblich?

Pfarrer:
Nein – aber es vergeht der Wunsch.