Der Fuchs und der Wolf langweilen sich

Der Fuchs und der Wolf langweilen sich. Da sagt der Fuchs: „Lass uns zum Hasen gehen und ihm den Arsch vollhauen!“ „Das ist gut“, meint der Wolf, „aber das können wir nicht einfach so machen, wir brauchen eine Begründung!“ „Okay“, meint der Fuchs, „wir schauen, ob der Hase eine Mütze aufhat. Wenn er eine Mütze aufhat, bekommt er den Arsch voll, weil er eine Mütze aufhat. Und wenn er keine aufhat, bekommt er eben dafür den Arsch voll.“

Gesagt, getan. Die beiden gehen zum Hasen, dieser hat keine Mütze auf und bekommt den Arsch voll.

Am nächsten Tag treffen sich der Fuchs und der Wolf wieder. Der Fuchs sagt: „Das hat Spaß gemacht gestern. Lass uns wieder zum Hasen gehen und ihm den Arsch vollhauen.“ „Okay“, meint der Wolf, „aber das mit der Mütze kennt er ja jetzt schon, wir brauchen eine neue Begründung!“ Darauf der Fuchs: „Wir fragen den Hasen nach Zigaretten. Wenn er uns welche mit Filter gibt, bekommt er den Arsch voll, weil er uns welche mit Filter gegeben hat. Und wenn er uns welche ohne Filter gibt, bekommt er eben dafür den Arsch voll.“

Die beiden gehen also zum Hasen: „Tag, Hase! Hast du Zigaretten für uns?“ Der Hase antwortet: „Klar! Mit oder ohne Filter?“ Da schaut der Fuchs den Wolf an und meint: „Hast du das gesehen? Der hat ja schon wieder keine Mütze auf!“

Sprichst du wieder mit deiner eingebildeten Freundin

Vater geht in das Zimmer seines 15 jährigen Sohnes: „Sprichst du wieder mit deiner eingebildeten Freundin?”

Sagt der Sohn: „Ja. Und das geht dich nichts an.

Vater: Weißt du, wäre es nicht besser eine echte Beziehung zu haben. Du weißt doch, dass du es besser kannst.

Antwortet der Sohn: „Danke Papa, dass du mir Mut zusprichst. Das bedeutet mir sehr viel.”

Sagt der Vater: „Wer spricht den mit dir. Ich unterhalte mich gerade mit deiner Freundin.”

Ein Mädchen nimmt ihren Freund mit nachhause

Ein Mädchen nimmt ihren Freund mit nachhause, damit ihre Eltern ihn kennenlernen können.

Die Eltern sagen ihr am Tag darauf, dass sie den Jungen nicht mögen. Das Mädchen soll sich nicht mehr mit ihm treffen.

Als sie ihrem Freund die Entscheidung der Eltern mitteilt, fangen beide an zu weinen. Sie entschließen sich, dass es keinen Sinn hat weiterzuleben, wenn sie nicht zusammen sein können.

Beide gehen auf ein hohes Gebäude und wollen runter springen, um ihrem Leben ein Ende zu machen.

Nach kurzer Absprache, soll der Junge zuerst springen. Als er dies tut, sagt das Mädchen: „Tja, Liebe ist blind“ und geht weg. Der Junge öffnet den Fallschirm und sagt: „Wahre Liebe stirbt nie“.