Arbeitszeiten

Im Bundeshaus in Bern wurde auf dem Korridor eine gelbe und 20 cm breite Linie gezogen.
Damit sollte verhindert werden, dass die Beamten, die zu spät kommen, nicht mit denen zusammenstoßen, die zu früh gehen.

Der Bundesrat hat eine Kommission eingesetzt, die das Verhalten der Beamten untersuchen sollte und kam zum Schluss, dass diese Linie wieder entfernt werden kann.

Die Begründung hierfür ist, dass es keinen Zusammenstoß der Beamte geben kann, dass die Beamten die zu spät kommen die gleichen sind die zu früh gehen.

Schreibe einen Kommentar