Ford-Werkstatt

Ein Anruf in einer Kölner Ford-Werkstatt:

„Focht, wat es?“
übersetzt:
„Willkommen beim Ford Kundenservice Köln Nippes, mein Name ist Heinz Maier, was kann ich für sie tun?“

„Ich bin mit meinen Fiesta auf der Inneren Kanalstraße liegengeblieben….“

„Un watt kann isch dofür?“
übersetzt:
„Ihr Missgeschick mit einem unserer Produkt tut mir leid, aber für die Diagnose benötigte ich mehr Informationen zu ihrem Problem.“

„Der Motor ist einfach ausgegangen“

„Dat hät die Drexkarr add ens!“
übersetzt:
„Dieses spezielle Problem ist uns nicht bekannt und kann mit zunehmender Fahrleistung und Alter auftreten.“

„Und was mache ich jetzt?“

„Isch luur ens.“
übersetzt:
„Ich kümmere mich drum und überprüfe, ob Kapazitäten an Fachkräften und Abschleppmöglichkeiten vorhanden sind.“

(5 Minuten später)

„Sin se noch do?“
übersetzt:
„Bitte entschuldigen sie die Verzögerung das Koordinieren des Abschleppwagens hat mehr Zeit benötigt als angenommen. Darf ich ihnen unsere Lösung vorstellen?“

„Ja natürlich.“

„Da kütt einer eruss!“
übersetzt:
„Wir haben ein Abschleppunternehmen beauftragt und sie schnellst möglich aus der misslichen Situationen befreien und den Wagen in unsere Werkstatt überführen.“

„Und wie lange dauert das?“

„Wenn der do es sehnse dat dann!“
übersetzt:
„Eine genaue Zeitangabe können wir nicht machen, aber bemühen uns entsprechend der Verkehrslage schnellst möglich da zu sein!“

„Ähm, danke.“

„Joot“
übersetzt:
„Es war uns ein Vergnügen behilflich zu sein und stehen ihnen jederzeit wieder für Fragen zur Verfügung. Wir wünschen ihnen noch einen schönen Tag.“

Schreibe einen Kommentar