Tierarzt auf dem Dorf

Der neue Tierarzt auf dem Dorf kommt zum Bauern Meier und behauptet er könne mit den Tieren sprechen.

Als der Tierarzt sich mit der Kuh unterhält lacht der Bauer Meier sich schlappt und fragt:
„Und was hat die Kuh gesagt?“

Darauf antwortet der Tierarzt:
„Sie hat gesagt, dass der Melker zu raue Hände hat und ihre Zitzen daher schmerzen.“

Der Bauer sieht sich den Euter genauer und tatsächlich sind die Zitzen der Kuh entzündet. Da geht der Arzt zum Pferd und unterhält sich mit diesem.

„Und was hat der Gaul gesagt?“ will der Bauer neugierig und etwas verunsichert wissen.

„Er hat gesagt, dass sein rechter Huf schmerzt und das Hufeisen wohl locker ist.“

Der Bauer sieht nach und tatsächlich muss das Hufeisen des Pferdes dringend erneuert werden.

Nun geht der Tierarzt in den Ziegenstall.

Als der Bauer das sieht rennt er an ihm vorbei und macht einen gewagten Sprung über die Absperrung und hält der Ziege das Maul zu und flüstert ihr ins Ohr:
„Halt jetzt bloß die Schnauze, erstens ist das 5 Jahre her und zweitens war ich besoffen…“

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.